Datenschutz

Die folgenden Hinweise geben Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, wenn Sie die Webseite shop.elsapublishing.com besuchen.

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die Ihnen individuell zugeordnet werden können oder mit denen Sie persönlich identifiziert werden können.

Verarbeiten ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, die Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, der Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Wir informieren Sie nachfolgend darüber, wer für die Datenverarbeitung verantwortlich ist und an wen Sie sich bei Fragen wenden können. Weiter informieren wir Sie darüber, welche Daten wir von Ihnen erheben und wie wir sie verwenden. Außerdem klären wir Sie über Ihre Rechte nach geltendem Datenschutzrecht auf.

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei dem Besuch der Webseite shop.elsapublishing.com ist Elsa Publishing, Ruffinistraße 4, 80637 München. Die Kontaktdaten lauten:

Elsa Publishing
Ruffinistraße 4
80637 München

T +49 (0) 89 139 26 160
​E shop@elsapublishing.de

2. Welche Daten verarbeiten wir von Ihnen beim Besuch unserer Webseite?

Erfassung von allgemeinen Daten und Protokollen beim Besuch der Internetseite

(1) Bei dem Besuch unserer Webseite erhebt und speichert der Provider der Seite automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien. Die Daten werden automatisch von Ihrem Browser an uns übermittelt. Dies sind:

– Besuchte Webseite
– Uhrzeit und Zeitpunkt des Zugriffs
– Menge der gesendeten Daten in Byte
– Quelle/Verweis, von welcher Seite sie auf unsere Seite gelangten
– Verwendeter Browser
– Verwendetes Betriebssystem
– Verwendete IP Adresse

Die Daten werden nicht mit anderen Datenquellen zusammengeführt.


Zweck der Datenerhebung / Rechtsgrundlage

Sie dienen uns dazu die Inhalte unserer Webseite korrekt auszuliefern, die Funktionsfähigkeit der Webseite sicherzustellen, die Inhalte unserer Webseite zu optimieren sowie die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen. In diesen Zwecken liegt unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung im Sinne der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Speicherdauer

Die anonymen Daten der Server-Log-Dateien werden für maximal 7 Tage gespeichert und anschließend gelöscht. Müssen Daten aus Beweisgründen aufgehoben werden, um z.B. Missbrauchsfälle aufzuklären, sind die Daten solange von der Löschung ausgenommen, bis der Vorfall endgültig geklärt ist.

(2) Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein. Cookies sind kleine Textdateien, die auf der Festplatte Ihres Endgerätes abgelegt und gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die uns eine eindeutige Identifizierung des Browsers bei einem erneuten Aufruf erlaubt. Es werden keine personenbezogenen Daten in den von uns verwendeten Cookies gespeichert. Die von uns verwendeten Cookies werden auch nicht mit personenbezogenen Daten zusammengeführt.

Zweck der Datenerhebung / Rechtsgrundlage

Die Nutzung von Cookies ermöglicht eine Erleichterung der Navigation und ein erhöhtes Maß an Benutzerfreundlichkeit. Sie dienen uns zum Beispiel dazu, dass ihre während des Bestellvorgangs (z.B. Warenkorbfunktion) oder Anmeldevorgangs eingegebenen Daten erhalten bleiben. Cookies helfen uns ebenfalls bei der Identifizierung besonders populärer Seiten unseres Internetangebots. In diesen Zwecken liegt unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung im Sinne der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Speicherdauer

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere, in der nachfolgenden Erklärung noch gesondert dargestellte Cookies bleiben auf ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen (sog. „persistente Cookies“). Diese ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Beseitigungsmöglichkeiten

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er Sie über die Platzierung von Cookies informiert. So wird der Gebrauch von Cookies für Sie transparent. Weiter können Sie Ihren Browser auch so einstellen, dass Sie die Setzung von Cookies ganz ausschließen. Wird die Nutzung von Cookies ganz ausgeschlossen, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Webseite voll umfänglich nutzbar. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über Ihren Browser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

(3) Die Bestellung im Onlineshop müssen Sie sich nicht registrieren. Im Onlineshop müssen Sie Namen, Vornamen, ggf. Firma, Adresse, Emailadresse und optional die Telefonnummer angeben. Weiter sind eine eventuell abweichende Lieferanschrift und je nach gewählter Zahlungsvariante die notwendigen Zahlungsdaten des Nutzers einzugeben. Darüber hinaus wird Ihre IP Adresse, die Zustimmung zu AGB und Datenschutz, gegebenenfalls die Transaktionsnummer des Zahlungsanbieters und der Zeitpunkt der Bestellung sowie die Bestellung inkl. des Umsatzes und der bestellten Produkte gespeichert.

Zweck der Datenerhebung / Rechtsgrundlage

Daten, die im Rahmen des Bestellvorgangs eingegeben werden, werden ausschließlich dazu genutzt, die von Ihnen in Auftrag gegebenen Bestellungen auszuführen und abzuwickeln. Dazu gehören unter anderem die Lieferung von Waren, Abwicklung von Zahlungen, Einlösung von Gutscheinen, Bearbeitung von Retouren und Mängelansprüchen.

In diesem Rahmen geben wir Ihre Daten unter Beachtung des Grundsatzes der Datensparsamkeit und nur soweit zur Lieferung oder Zahlungsabwicklung erforderlich an Transportunternehmen und Zahlungsanbieter weiter. Daten über offene Forderungen können wir für Zwecke des Forderungseinzugs an Rechtsanwälte bzw. Inkassounternehmen weitergeben.

Rechtsgrundlage für die beschriebene Datenverarbeitung sind Maßnahmen zur Vertragserfüllung sowie der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen erforderlich ist, der wir unterliegen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage. Sollte die Verarbeitung zur Wahrnehmung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich sein und überwiegen diese Interessen die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Speicherdauer

Die Daten werden gelöscht, sobald diese für die Erreichung des Zwecks der Datenerhebung nicht mehr erforderlich sind. Für Daten zum Kundenkonto, die nicht zur Erfüllung eines Vertrages dienen ist dies nach Änderung oder Beendigung des Kundenkontos der Fall. Daten zu Einkäufen werden gelöscht, wenn sie zur Abwicklung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Hierbei sind die Verjährungsfristen für Gewährleistungen von in der Regel zwei Jahren sowie gegebenenfalls handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten von sechs bis zehn Jahren zu beachten.

(4) Im Rahmen des Bestellvorgangs werden Zahlungsdaten erhoben.

Zweck der Datenerhebung / Rechtsgrundlage

Daten, die im Rahmen des Bestellvorgangs eingegeben werden, werden ausschließlich dazu genutzt, die von Ihnen in Auftrag gegebenen Bestellungen auszuführen und abzuwickeln. Dazu gehören unter anderem die Lieferung von Waren, Abwicklung von Zahlungen, Einlösung von Gutscheinen, Bearbeitung von Retouren und Mängelansprüchen.

In diesem Rahmen geben wir Ihre Daten unter Beachtung des Grundsatzes der Datensparsamkeit und nur soweit zur Lieferung oder Zahlungsabwicklung erforderlich an Transportunternehmen und Zahlungsanbieter weiter. Daten über offene Forderungen können wir für Zwecke des Forderungseinzugs an Rechtsanwälte bzw. Inkassounternehmen weitergeben.

Rechtsgrundlage für die beschriebene Datenverarbeitung sind Maßnahmen zur Vertragserfüllung sowie der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen erforderlich ist, der wir unterliegen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage. Sollte die Verarbeitung zur Wahrnehmung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich sein und überwiegen diese Interessen die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Speicherdauer

Die Daten werden gelöscht, sobald diese für die Erreichung des Zwecks der Datenerhebung nicht mehr erforderlich sind. Für Daten zum Kundenkonto, die nicht zur Erfüllung eines Vertrages dienen ist dies nach Änderung oder Beendigung des Kundenkontos der Fall. Daten zu Einkäufen werden gelöscht, wenn sie zur Abwicklung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Hierbei sind die Verjährungsfristen für Gewährleistungen von in der Regel zwei Jahren sowie gegebenenfalls handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten von sechs bis zehn Jahren zu beachten.

(5) Sie haben die Möglichkeit mit uns auf verschiedenen Wegen (postalisch, telefonisch oder per Email) Kontakt aufzunehmen. Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen, so werden alle für den Zweck der Kontaktaufnahme relevanten Daten erhoben. Hierzu zählen insbesondere Name, Vorname, Emailadresse, ggf. Anschrift, ggf. Telefonnummer.

Zweck der Datenerhebung / Rechtsgrundlage

Die von Ihnen im Rahmen Ihres Anliegens übermittelten Daten werden ausschließlich dazu verwendet, Ihre Aufträge zu bearbeiten, Ihre Anfragen zu beantworten, Ihnen Angebote zur Verfügung zu stellen und gegebenenfalls Verträge mit Ihnen anzubahnen und zu erfüllen. Gegebenenfalls können Ihre personenbezogenen Daten auch an unsere Lieferanten und Kooperationspartner weitergegeben werden, soweit dies zur Bearbeitung Ihres Anliegens erforderlich ist.

Rechtsgrundlage für die beschriebene Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b und f DSGVO, vorvertragliche Maßnahmen bzw. Maßnahmen zur Vertragserfüllung sowie gegebenenfalls Wahrnehmung berechtigter Interessen basierend auf unserem Interesse, Anfragen von Kunden und anderen Personen zu beantworten. Sollten Sie mit der Nutzung Ihrer Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage nicht einverstanden sein, können Sie der Verwendung Ihrer Daten mit Wirkung für die Zukunft jederzeit widersprechen.

Speicherdauer

Die Daten werden gelöscht, sobald diese für die Erreichung des Zwecks der Datenerhebung nicht mehr erforderlich sind. Für Daten die nicht zur Erfüllung eines Vertrages dienen ist dies nach abschließender Klärung Ihres Anliegens der Fall. Daten zu Bestellungen können dann gelöscht werden, wenn sie zur Abwicklung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Hierbei sind die Verjährungsfristen für Gewährleistungen von in der Regel zwei Jahren sowie gegebenenfalls handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten von sechs bis zehn Jahren zu beachten.

3. Weitergabe von Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns grundsätzlich nur an Dritte weitergebeben, soweit dies zur Vertragserfüllung erforderlich ist, wir oder Dritte ein berechtigtes Interesse an der Weitergabe haben und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe ihrer Daten haben oder Ihre Einwilligung hierfür vorliegt.

Außerhalb von Elsa Publishing können Dienstleister, die uns bei der Erfüllung unserer Aufgaben unterstützen, Zugang zu Ihren Daten erhalten. Dies sind Dienstleister der folgenden Kategorien:

– Hosting Dienstleister für den Betrieb unserer Server
– Entwicklungsdienstleister für die Wartung und den Support von Software-Anwendungen
– Analysedienstleister für die Auswertung von Daten und Analyse der Benutzung der Webseite
– Paketversanddienstleister und Lieferanten für die Auslieferung von Bestellungen
– Zahlungsdienstleister und Banken für die Abwicklung von Zahlungen

Darüber hinaus können Daten an Dritte übermittelt werden für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit b DSGVO zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen sowie zur Wahrnehmung unserer berechtigter Interessen auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO.

Eine weitergehende Übermittlung der der Daten erfolgt nicht bzw. nur dann, wenn Sie der Übermittlung ausdrücklich zugestimmt haben.

4. SSL Verschlüsselung

Unsere Internetseiten nutzen aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen und Anfragen, die Sie an uns senden eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL – bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Wir weisen jedoch darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per Email) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

5. Welche Rechte haben Sie?

(1) Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten von uns verarbeitet werden. Ist dies der Fall, haben Sie ein Recht auf Auskunft, über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im Einzelnen Aufgeführten Informationen.

(2) Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Ihrer unrichtigen personenbezogenen Daten und gegebenenfalls die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

(3) Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen. Bitte beachten Sie, dass die Einschränkung der Verarbeitung vom Vorliegen eines legitimen Grundes im Sinne des Art 18 DSGVO abhängt, wie zum Beispiel, wenn die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat, für die Dauer der Prüfung durch den Verantwortlichen.

(4) Sie haben das Recht, von uns die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn einer der in Art. 17 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Gründe vorliegt, z.B. wenn die Daten für die vorgesehenen Zwecke für die sie erhoben wurden nicht mehr benötigt werden oder die Nutzung der Daten durch Sie widerrufen wird. Dies gilt nicht, soweit die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

(5) Haben Sie von Ihrem Recht auf Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung oder Löschung uns gegenüber Gebrauch gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen Sie betreffende personenbezogene Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung oder Löschung der Daten mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht das Recht zu, von uns über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

(6) Sie haben jederzeit das Recht, gemäß § 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende berechtigte Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, so können Sie diesen formfrei an shop@elsapublishing.com richten.

(7) Sie sind unbeschadet eines anderen verwaltungsgerichtlichen oder außergerichtlichen Rechtsbehelfs berechtigt, bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzulegen, wenn Sie der Ansicht sind, das die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten gegen die Datenschutzgrundverordnung verstößt. Die Beschwerde kann bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaate ihres Aufenthaltsortes, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.

(8) Sie haben gemäß Art. 20 DSGVO das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

(9) Von Ihnen erteilte Einwilligungen in die Verarbeitung Ihrer Daten können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungen, die Sie uns vor Geltung der Datenschutzgrundverordnung, also vor dem 25.05.2018, abgegeben haben.

6. Änderungen der Datenschutzerklärung

Wir sind bestrebt, dass unsere Datenschutzerklärung stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht. Um dem Rechnung zu tragen und um die Datenschutzerklärung einem geänderten Leistungsumfang anzupassen, behalten wir uns Änderungen dieser Datenschutzerklärung für die Zukunft vor. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann jeweils die aktuelle Fassung der Datenschutzerklärung.